Gesund erholsam – aufatmen wie am Toten Meer

Die besondere Heilwirkung des natürlichen Salzes ist seit Jahrtausenden bekannt. Salz wurde im Laufe der Menschheitsgeschichte zur Linderung verschiedensten Erkrankungen eingesetzt. Die reine, ionisierte Luft in der Totes-Meer-Salzgrotte erlaubt das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern und hat einen positiven Einfluss auf den Gesundungsprozess von:

Lungen- und Bronchialkrankheiten

  • Bronchialasthma und chronische Bronchitis
  • alle atypischen Lungen- und Bronchialkrankheiten

Herz- und Gefäßkrankheiten

  • Kreislaufdekompensation und Hochdruckkrankheiten
  • Zustände nach erlebtem Herzinfarkt

Verdauungssystembeschwerden

  • Magen-/Zwölffingerdarmgeschwür
  • Magenkatarrh, Dickdarm-Entzündung, Chronische Krankheit

Hauterkrankungen

  • Hautentzündung, Schuppenflechte, Psoriasis und Dermatitis

Dysfunktion des vegetativen Nervensystems

  • Kreislaufstörung bedingt durch Beeinträchtigung der Gefäßaktivitätsregelung
  • Störung der Dickdarmbewegung

Neurosen und neurotische Zustände

  • Neurosen entstanden durch chronische Krankheiten und Ermüdung
  • Psychosomatische Störungen

Stresssymptome

  • ausgelöst durch Mangel an Mikroelementen

Allergische Reaktionen

 

Hinweis: Bei Schilddrüsenproblemen sollten Sie vorher Ihren Arzt fragen, insbesondere wenn eine Behandlungsserie gewünscht ist.

Schon gewusst?

45 Minuten Salzluft in unserer Salzgrotte können einem 3-tägigen Aufenthalt am Meer entsprechen.