Die manuelle Therapie

Die manuelle Therapie ist ein Behandlungsansatz, bei dem Funktionsstörungen des Bewegungsapparates untersucht und behandelt werden.

Grundlage der manuellen Therapie sind spezielle Handgriff- und Mobilisationstechniken, bei denen Schmerzen gelindert und Bewegungsstörungen beseitigt werden. Diese Therapie wird/darf nur von Physiotherapeuten mit einer zusätzlichen Ausbildung von zwei Jahren durchgeführt werden.

Dabei wird eine individuelle, auf den Patienten abgestimmte Vorgehensweise, sowie ein spezieller Behandlungsaufbau festgelegt. Vor allem Gelenkmechanik, die Muskelfunktion und die Koordination der Bewegung stehen im Fokus des Manualtherapeuten.

 

ZU DER MANUELLEN THERAPIE EMPFEHLEN WIR IHNEN DAS KINESIOLOGISCHE TAPE ALS UNTERSTÜTZENDE BEHANDLUNG.